Delegationsreise – fünfter Tag –

Oktober 13, 2010 at 11:10 pm Hinterlasse einen Kommentar

Dumelang,

Am Dienstag hat das Team ein getrenntes Programm absolviert. Die Frauen haben eine Reitshupile Creche in Dibate village hospitiert – die Männer besuchten die Masibi Highschool in Batloung und die Molema Midlschool in Signalhil.

Die Masibi Highschool, im Norden von Mafikeng gelegen, wird von ca. 480 Schülerinnen und Schülern besucht. Die Klassenzimmer sind etwas sparsamer ausgestattet als bei uns. Aber das macht auch Sinn, da hier 45-50 Schüler in eine Klasse gehen. Den Klassen steht auch ein großer Computerraum zur Verfügung, jedoch verfügt dieser über keinen Internetanschluss.


So manche Schule bei uns wäre glücklich über eine solche Ausstattung.

Was für unsere Augen etwas befremdlich wirkt, sind die Gitter vor allen Türen und Fenstern, der hohe Stacheldrahtzaun um das ganze Areal und vielleicht auch die fehlende Wasserleitung.


Ansicht einer Schule im Raum Mafikeng.

An der nächsten Schule sah es etwas anders aus. Vielleicht liegt es daran, dass die Molema Midl School deutlich näher am Stadtzentrum liegt. Wahrscheinlicher wird aber sein, dass die Schule einige Jahre jünger ist. Hier sehen wir genauso viel Stacheldraht und Gitter, jedoch insgesamt macht die Schule einen besseren Eindruck.
860 Schüler besuchen diese Schule mit einer vergleichbaren Klassenstärke wie in der Masabi Highschool. Was mich beeindruckte ist die recht gute und moderne Technikausstattung mit Druckern, Kopierern usw. Was hier leider noch fehlt ist ein Computerraum mit Internetanschluss.

Die Gespräche mit den Lehrern waren schon recht aufschlussreich, jedoch entsprachen sie nicht unbedingt dem was die Medien bei uns berichten. In den Gesprächen mit den Abschlussklassen kam ich mir vor wie zu Hause; Die Jugendlichen brauchten sehr lange, bis der ein oder andere etwas gefragt hat bzw. auf Fragen antwortete. Allerdings wurden die Gespräche auf dem Schulhof, ohne Lehrer in der Nähe, doch um einiges interessanter. Morgen besuchen wir weitere Schulen und ich denke, wir werden noch viel mehr zu sehen, aber auch zu hören bekommen. Wir lernen ja auch gezielter zu fragen. Wir werden sehen…

Am Nachmittag trafen wir im Reitshupile Creche ein, um die Frauen unserer Delegation abzuholen. Auch sie haben viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln können.
Dieser Kindergarten wurde vor 12 Jahren für 46 Kinder eingerichtet. Seit dem entstanden 2 zusätzliche Räume, so das hier heute 160 Kinder in vier Gruppen betreut werden können. Es gibt hier 2 Gruppen a 50 Kinder im Alter von 4-6 Jahren und 2 Gruppen a 30 Kinder im Alter von 2-3 Jahren. Betreut wird jede Gruppen von „einer“ Erzieherin.
Die Kinder bekommen hier 3 Mahlzeiten. Besonders auffällig ist die große Disziplin bei den Kindern. Am Vormittag wird mit den Kindern aktiv gearbeitet und nach dem Mittagessen gemeinsam Mittagsschlaf gehalten. Selbst wer nicht schlafen kann oder will, hat liegenzubleiben. Danach werden die Kids nach und nach abgeholt.
Während des Mittagsschlafes kam es zu einem regen Erfahrungsaustausch zwischen den Verantwortlichen des Creche und den Delegationsmitgliedern. Hierbei wurden einige notwendige Wünsche geäußert. Ob und wie diese Unterstützt werden können, muss zwischen den Partnerschaftskomitees diskutiert werden.

Sala sentle

Frank

—– Artikel wurde erstellt auf Watzi’s iPad

Entry filed under: Uncategorized.

Delegationsreise – vierter Tag – Delegationsreise – sechster Tag –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


… bei Twitter

Fehler: Bitte stelle sicher, dass der Twitter-Konto öffentlich ist.

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: